Frauenstreik

Dieser Blogpost hat nichts mit Cupcakes, Kuchen, Torten oder Tartes zu tun. Ich schreibe heute über ein Thema, das mir als Frau am Herzen liegt.

Heute streiken Frauen in der ganzen Schweiz für ihre Rechte. Ich streike nicht. Streik ist für mich nicht das richtige Mittel. Aber dennoch möchte ich mich bekennen zum #Frauenstreiktag. Persönlich fühle ich mich nicht diskriminiert. Wenn ich aber genau darüber nachdenke, merke ich, dass dies nicht ganz der Wahrheit entspricht… Selbst ich wurde im beruflichen Umfeld schon ungleich behandelt wegen meines Geschlechts. Dennoch – es geht mir grundsätzlich gut. Aber nur weil es mir gut geht, heisst das nicht, dass ich mich nicht für die Sache an sich einsetzen möchte! Sonst bewegt sich nämlich nichts zu Hause, in der Gemeinde, im Kanton, in der Schweiz, auf der Welt.

Ja, ich glaube wir Frauen verkaufen uns schlecht, sind manchmal unnötig zurückhaltend bei Lohnverhandlungen, stehen oft nicht vehement für das ein, was wir wollen und entscheiden uns häufig bewusst gegen Karriere. Ja, diesen Argumenten stimme ich teilweise und situationsbedingt zu. ABER es gibt einige Punkte, die ganz klar NICHT die «Schuld» der Frauen sind und das prangere ich an:

  • Vielleicht wollen wir gar nicht in die höheren Führungsebenen eines Unternehmens, weil dort eine Machostimmung vorherrscht, dominiert von alten weissen Männern? Und vielleicht hat es auch etwas zu tun, dass viele Jobs aaanscheinend nicht im Teilzeitpensum oder im Jobsharing erledigt werden können. So ein Quatsch! Vielleicht hat es auch damit zu tun, dass man als Frau immer sehr stark hinterfragt wird, auch z.B. zum Kleidungsstil (siehe die Analyse der beiden neuen Bundesrätinnen) – darauf hat nicht jede Bock.
  • Wieso machen meine Freundinnen alle immer ab, dass sie sich schreiben, wenn sie zu Hause sind nach dem Ausgang und laufen mit dem Schlüssel zwischen den Fingern angespannt im Dunkeln nach Hause? Hat sich das ein Mann schon jemals überlegt? Und das in der Schweiz, einem der sichersten Länder der Welt.
  • Warum muss ich, als gut ausgebildete, beruflich erfolgreiche Frau Angst davor haben Kinder zu kriegen? Nicht Angst im medizinischen Sinne, sondern Angst, dass ich in ein Rollenmodell gedrängt werde, das ich all die Jahre versucht habe zu umgehen. Denn wenn Frau ein Kind kriegt, hat sie 14 Wochen (viel zu wenig) Mutterschaftsurlaub und der Vater einen einzigen lausigen Tag. Wie soll der Vater denn lernen für das Kind zu sorgen? Die Frau wird automatisch zum Profi in Sachen Kinderbetreuung und tataaa schon gibt’s ein Revival der 50er. Führt doch endlich Elternzeit ein – und Männer, nehmt die Zeit dann auch! Es geht dabei nicht darum eine Bindung zum Kind aufzubauen sondern auch, die Frau zu entlasten.

Wegen diesen und vielen weiteren Gründen finde ich es toll, dass es einen Aufschrei gibt! Wir haben viel erreicht in den letzten Jahren, aber wir haben noch einen weiten Weg vor uns. So ein Streiktag, eine Demo oder ein klares Statement zwischendurch schadet sicherlich nicht, den Weg zu ebnen.

Go Girls!

P.S. Ich kann übrigens nur empfehlen, Frauenarbeit zu folgen (z.B. auf Instagram). Sehr inspirierend, auch wenn ich für das Buch schon etwas zu alt bin. Ist aber auch schön zu sehen, dass ich gewisse Sachen wohl richtig gemacht habe.

P.P.S. Ein weiterer Tipp: Ich bin ein absoluter Fan vom Kafi am Freitag Podcast von ebendieser Kafi Freitag und Sara Satir. Herrlich diesen zwei Power Frauen zuzuhören: Heute kommt übrigens eine neue Folge raus, u.a. zum Thema Frauenstreik.

P.P.P.S. Ja, das Titelbild ist eine Schachtel voll mit Pussy-Cupcakes. Die haben wir an meinem super Polterwochenende hergestellt und verkauft 😉

Verfasst von

Digital unterwegs, Feministin, Reisefüdli, Food-Bloggerin: knusperknusper.com , Snowboarderin, Taucherin, Musikliebhaberin.

Ein Kommentar zu „Frauenstreik

  1. Super gschriebe Nadine und ich kann dir vor allem zuestimme was dAngst vorem Kinder kriege und sdränge in e Rolle betrifft… bin überzüg dass genau do de grössti ufholbedarf bestoht und neue Familiemodell igfüehrt werde sötte…

    Gefällt 1 Person

Sag mir deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s