Cheesecake mit Beeren

Ich habe ja schon einige Male meine grosse Liebe für Cheesecakes kundgetan. Nie werde ich genug kriegen von dieser cremigen Sünde! Typischerweise mache ich Cheesecakes eher während den kühlen Monaten. Wahrscheinlich ist er mir zu schwer im Sommer. Doch mit Beeren ausgeschmückt schmeckt er sogar bei 34° herrlich.

Das Rezept ist nicht neu, dafür ist der Boden etwas Spezielles…

Das Rezept

Ihr könnt das Rezept meines Cheesecakes mit Bärentatzenboden benutzen.

Für den Boden habe ich bei diesem Cheesecake jedoch Krümel eines alten Kuchens verwendet. Wenn ihr also Reste habt z.B. von einem Schokoladenkuchen, dann nicht wegwerfen sondern im Kühlschrank lagern (ca. 1 Woche haltbar)! Dann; zerbröseln, in der Springform verteilen, andrücken, die Cheesecake-Masse darauf verteilen und ab in den Ofen. Je nachdem was ihr für einen Kuchenboden verwendet kriegt der Cheesecake eine andere Note.

Ich habe einen Schokoladengugelhupf gebacken, der zwar super aussah aber leider viel zu trocken war. Deshalb habe ich das was nicht gegessen wurde in einem Beutel in den Kühlschrank gelegt und anschliessend als Cheesecakeboden verwendet.

Als Topping habe ich viele Sommerbeeren verwendet, wie z.B. Kirschen, Himbeeren und Heidelbeeren.

Tipp: Der Cheesecake schmeckt am Tag danach noch viiiiel besser!

En Guete!

Verfasst von

Digital unterwegs, Feministin, Reisefüdli, Food-Bloggerin: knusperknusper.com , Snowboarderin, Taucherin, Musikliebhaberin.

Sag mir deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s