Schokoladentorte mit Beeren

Mein Schatz ist ein Schoggi-Tiger – das habe ich glaube ich schon ein paar Mal erwähnt… Mir persönlich sind Schockoladen Kuchen/Cupcakes meistens etwas zu süss. Ich mag Schokolade am meisten in seiner Rohform. Mein aktueller Favorit ist eine schwarze Schokolade mit Heidelbeeren und Nüssen drinn von Cailler – ein sündhafter Traum!

Deswegen mag ich meine neuste Kreation aber auch so gut. Kombiniere ich nämlich ein leichtes Schokoladenbiskuit mit einer rahmigen „neutralen“ Creme und frischen Beeren wirds nicht zu süss und schmeckt trotzdem herrlich schoggig. Fast wie eine Schwarzwäldertorte, nur ohne Kirsch und Chriesi.

Dann verrate ich euch mal, was in dieser Torte so alles drin steckt…

Zuerst buttert ihr eine 15cm Backform ein und legt sie mit Backtrennpapier aus. Das habe ich bei meinem ersten Tortenrezept einmal erklärt. Danach heizt ihr den Backofen auf 180° Umluft auf.

Das Schokoladen-Biskuit

Für das Biskuit braucht ihr folgende Zutaten:

  • 3 Eier
  • 220g Zucker
  • 100ml Milch
  • 120g Weissmehl
  • 60g Kakaopulver (am besten 100%iges)
  • 2 TL Backpulver

Die Eier mit dem Zucker in einer Schüssel schaumig schlagen. Die Milch etwas erwärmen und beigeben. Alles gut vermengen. Das Mehl mit dem Kakao- und dem Backpulver gut mischen und beigeben. Ein feuchter Teig sollte entstehen. Diesen in die vorbereitete Backform leeren und für 55min im Ofen backen. Anschliessend 10min in der Form abkühlen lassen, dann auf ein Gitter stürzen.

Die Füllung und die Creme

Als Füllung habe ich Erdbeeren genommen. Auch Heidelbeeren oder Himbeeren passen natürlich hervorragend dazu. Mit der Creme habe ich auf dem Boden einen Kreis gezogen und die Erdbeeren darin verteilt.

Für die Creme braucht ihr folgendes:

  • 250ml Vollrahm
  • 250g Mascarpone
  • 3 EL Puderzucker

Den Rahm steif schlagen, den Mascarpone und den Puderzucker beigeben und alles zu einer Creme vermischen. Ihr könnt einen Naked-Cake damit machen oder die Torte ganz überziehen. Ich habe noch Schokoladen-Drips zur Dekoration gemacht. Das geht bei beiden Varianten. Dazu einfach etwas Rahm aufkochen und dunkle Schokolade darin schmelzen. Je nach Schokolade braucht es mehr oder weniger Rahm, bis die gewünschte Dickflüssigkeit erreicht ist. Viel Spass und en Guete!

Verfasst von

Digital unterwegs, Feministin, Reisefüdli, Food-Bloggerin: knusperknusper.com , Snowboarderin, Taucherin, Musikliebhaberin.

Ein Kommentar zu „Schokoladentorte mit Beeren

Sag mir deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s