Rhabarber-Himbeer Rainbow-Cake

Jetzt ist wieder Rhabarberzeit! Wusstet ihr, dass Rhabarber eigentlich ein Gemüse ist? Ich auch nicht, aber so ist es. Und die Blätter sind giftig. Tant pis, ich liebe Rhabarber. So süss-sauer und erfrischend, perfekt mischbar mit süssen Früchten oder Beeren. Deshalb gabs diesen Sonntag eine Rhabarber Torte mit farbigem Innenleben… Ich wollte schon lange ausprobieren, die einzelnen Teigschichten verschieden einzufärben und so einen sogenannten „Rainbow-Cake“ herstellen. Braucht etwas mehr Zeit, da man jeden Boden einzeln backen muss, sieht aber am Schluss ziemlich cool aus!

Zutaten für den Teig:

  • 120g Butter (zimmerwarm)
  • 250g Zucker
  • 3 TL Vanilleextrakt
  • 450g Weissmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 250ml Milch
  • 3 Eiweiss
  • 1 Prise Salz
  • rosa Lebensmittelfarbe

Zuerst heizt ihr den Backofen auf 175 Grad vor buttert-bemehlt zwei 15cm. Backformen. Anschliessend die Butter aufschlagen, bis sich kleine Spitzchen bilden, dann den Zucker und den Vanilleextrakt dazugeben. Das Mehl und Backpulver in einer separaten Schüssel mischen und mit abwechslungsweise mit der Milch zum Teig geben. Alles gut mischen. Die Eiweisse mit dem Salz zu Eischnee aufschlagen und unter die Masse heben.

Dann den Teig auf vier Schalen aufteilen und mit Lebensmittelfarbe einfärben, immer eine Nuance dünkler. Die ersten zwei Ladungen 20 Minuten backen, kurz in der Form abkühlen lassen und auf ein Gitter stürzen. Die Backformen nochmals einbuttern und bemehlen, dann die anderen zwei Teige backen.

Rhabarber-Himbeer-Kompott:

Die Füllung der Torte ist ein Rhabarberkompott mit Himbeeren. Der Rhabarber ist frisch vom Rafzerfeld, die Himbeeren sind Gefrorene vom letzten Sommer. Schöner wären natürlich ganz frische, aber leider ist die Himbeersaison noch nicht angebrochen. Das Kompott schmeckt übrigens auch toll als Konfitüre zum Zmorge.

  • 2 Stangen Rhabarber
  • 100g Himbeeren (aus dem Tiefkühler)
  • 2 EL Zucker
  • 1 TL Maizena / Weizenstärke
  • 1 Stange Vanille

Schält den Rhabarber und schneidet ihn in ca. 1cm lange Stücke. Gebt den Zucker dazu und lasst die Mischung ca. 20 Minuten stehen. Die Himbeeren auftauen und den Saft abtropfen lassen, anschliessend zum Rhabarber geben. Die Vanilleschote aufschneiden und die Kerne auskratzen. Alles 5 bis 10 Minuten köcheln lassen, dann die Weizenstärke beigeben und nochmals ca. 5 Minuten kochen. In einem sauberen Schraubglas in den Kühlschrank stellen.

Das Frosting:

  • 250g Mascarpone
  • 100g Puderzucker

Den Mascarpone aufschlagen und den Puderzucker beigeben. Beides so lange mit dem Schwingbesen aufschlagen, bis das Frosting fest wird. In eine Spritztülle füllen und kalt stellen.

Die Torte zusammensetzen:

Wenn alle Komponenten abgekühlt sind, könnt ihr mit dem Zusammensetzen der Torte beginnen. Beginnt mit der hellsten Schicht. Immer Boden, Rhabarberkompott, Boden, Kompott usw. bis zum obersten Boden. Nun könnt ihr das Frosting mit der Spritztülle rundherum auftragen und mit einem Spachtel gleichmässig verteilen. Die Dekoration oben ist euch überlassen… Und fertig ist der Rainbow-Cake 🙂 En Guete!

Verfasst von

Digital unterwegs, Feministin, Reisefüdli, Food-Bloggerin: knusperknusper.com , Snowboarderin, Taucherin, Musikliebhaberin.

Sag mir deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s