Apfel-Zimt-Cupcakes mit Füllung

Neben Kürbis hat ja der Apfel wieder Saison. Endlich wieder knackige, saftige, rote Äpfel im Sortiment! und ich mag ja Äpfel besonders zum Backen. Apfelwähen zum Beispiel sind doch einfach etwas geniales. Aber dieses Mal habe ich Apfel-Cupcakes gebacken, natürlich mit einer ordentlichen Portion Zimt. Und gefüllt – ich habe ja bei den Lemon-Curd-Cupcakes festgestellt, dass gefüllt alles noch besser ist 😉

Gefüllte Apfel-Cupcakes

Für die Apfel-Cupcakes braucht ihr folgende Zutaten:

  • 1 grossen Apfel
  • 2 EL Zitronensaft
  • 220g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Ei (Grösse M)
  • 120g Zucker
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 80ml Pflanzenöl (z.B. Rapsöl)
  • 250g Naturjoghurt

Als erstes wird der Backofen auf 170° Umluft aufgeheizt. Dann werden 12 Cupcake-Förmchen vorbereitet. Nun könnt ihr den Apfel waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Dann im Zitronensaft einlegen und beiseite stellen. Das Mehl und das Backpulver in einen Topf sieben. In einer separaten Schüssel das Ei, den Zucker und den Vanille-Extrakt aufschlagen, dann das Öl und das Joghurt dazugeben. Zum Schluss alles zu einem einheitlichen Teig vermengen. Danach auf die Förmchen verteilen und für 30 Minuten backen.

Apfel-cupcakes mit Zimt und Mascarponecreme

Für die Füllung braucht ihr folgendes:

  • 1 grossen Apfel
  • 2 TL Zimt
  • 2 EL Zitronensaft

Den Apfel wiederum waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Dann mit dem Zimt und dem Zitronensaft in einem Kochtopf langsam erhitzen und köcheln lassen, bis der Apfel weich wird. Etwas mit einer hölzernen Rührkelle zerdrücken und abkühlen lassen.

Apfelkompott

Die Cupcakes abkühlen lassen, mit einem Ausstecher eine Öffnung für die Füllung vorbereiten und das abgekühlte Apfelkompott hineingeben. Nun geht’s ans Frosting. Dazu braucht ihr folgendes:

  • 250g Mascarpone
  • 100g Puderzucker
  • 2 TL Zimt

Cupcake mit Apfel Zimt und Mascarone

Die Frosting-Zutaten gut mischen und in einen Spritzsack füllen. Dann rund um die Öffnung herum doppelt auftragen. Anschliessend nochmals etwas Kompott in die erhöhte Öffnung füllen. Damit das geht, muss das Kompott wirklich abgekühlt sein, sonnst verläuft die Mascarpone-Creme. Das Ganze kann am Schluss mit noch etwas Zimt garniert werden. Fertig ist der Herbsttraum!

 

Verfasst von

Digital unterwegs, Feministin, Reisefüdli, Food-Bloggerin: knusperknusper.com , Snowboarderin, Taucherin, Musikliebhaberin.

Ein Kommentar zu „Apfel-Zimt-Cupcakes mit Füllung

Sag mir deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s