Schokoladentorte mit einem Schuss Kaffee

Wers schoggig mag, muss diese Torte probieren. Und sie ist gar nicht schwer herzustellen! Wirklich nicht 😉 Aber ich will ehrlich sein – das ist nichts mit Leuten mit Diät- und Fitnesswahn. Die Torte hat wahrscheinlich so viele Kalorien, dass man einfach platzen würde, wenn man die ganze essen würde… Aber genau deshalb ist sie wahrscheinlich so toll!

Schoggitorte

Ihr braucht zwei 15cm Backformen – oder ihr müsst die gleiche zweimal verwenden, dann geht’s einfach doppelt so lange. Buttert die Formen schön aus und streut sie mit Mehl aus. Den Ofen könnt ihr auf 175° Umluft vorheizen.

Für die Tortenböden braucht ihr folgende Zutaten:

  • 80g Butter
  • 280g Weissmehl
  • 60g Kakaopulver (ungesüsst)
  • 1.5 TL Backpulver
  • 250g Zucker
  • 2 mittelgrosse Eier
  • 200ml Milch
  • 100ml heisser Kaffee

Schmelzt nun als erstes die Butter und lasst sie etwas abkühlen. Dann das Mehl, den Kakao, das Backpulver in eine Schüssel sieben. Anschliessend den Zucker, die Eier, die Milch, den Kaffee und die Butter hinzufügen. Alles rühren, bis ein glatter Teig entsteht. Diesen gleichmässig auf die zwei vorbereiteten Backformen verteilen und ab in den Ofen damit. 35 Minuten backen und anschliessend ca. 15 Minuten abkühlen lassen, dann auf ein Gitter stürzen und auskühlen lassen.

Schokoladentorte

Die Zutaten für die Schokoladen-Kaffee-Creme:

  • 200g dunkle Schokolade
  • 250g Butter (zimmerwarm)
  • 150g Puderzucker
  • 50g Kakaopulver (ungesüsst)
  • 1 Espresso

Die Schokolade über dem Wasserdampf in einer hitzefesten Schüssel vorsichtig schmelzen und etwas abkühlen lassen. Die Butter in der Zwischenzeit schön cremig aufschlagen und den Puderzucker sowie den Kakao zugeben und weiterrühren. Zum Schluss die Schokolade und den Espresso dazugeben und nochmals ca. 1 Minute umrühren, bis die Creme schön glänzt.

Schokolade und Wein

Wenn die Böden abgekühlt sind beide längs durchschneiden, damit 4 Teile entstehen. Den ersten Boden auf  die Tortenschale legen und mit Schokoladen-Creme bestreichen. Dann den zweiten Boden darauf setzen und so weiter. Bitte darauf achten, dass der oberste Boden mit der Schnittfläche nach oben liegt, das gibt eine schöne Kante. Dann die Torte mit einer dünnen Schicht Creme beziehen (mit einem Spachtel) und eine Viertelstunde kühl stellen. Dann die restliche Creme gleichmässig auf der Torte verteilen.

Verfasst von

Digital unterwegs, Feministin, Reisefüdli, Food-Bloggerin: knusperknusper.com , Snowboarderin, Taucherin, Musikliebhaberin.

Sag mir deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s