Schokoladen-Gugel mit flüssigem Kern

Die EM hat begonnen. Das bedeutet Grillabende mit Freunden und gemeinsames Fussballschauen! Obwohl mich Fussball ja wirklich gar nicht interessiert. Aber wenn EM oder WM ist, kann auch ich mich einem gewissen Fussball-Fieber nicht entziehen. Beim Eröffnungsspiel letzte Woche, waren wir bei Kollegen eingeladen. Mein Schatz stand im Stau und ich war eigentlich bereit zum gehen. Da packte ich spontan den Entschluss, noch einen leckeren Dessert zu backen… Und so entstanden die Schokoladen-Gugel, die bei allen sehr gut ankamen und rätzfätz weg waren.

Schokoladen-Gugel mit Kokosnuss

Ihr braucht folgende Zutaten für 12 Mini-Gugelhupfe:

  • 300g schwarze Schokolade
  • 120g Butter
  • 2 Eier (mittelgross)
  • 3 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 EL Mehl
  • 2 EL Kakaopulver
  • evtl. geriebene Kokosnuss

Zuerst heizt ihr den Ofen auf 160° Umluft ein und legt die Gugel-Silikon-Form bereit. Ihr braucht sie nicht einzufetten, die Gugel lösen sich nach dem Backen gut von selbst.

Nun schmelzt ihr 200g Schokolade mit der Butter vorsichtig in einem Kochtopf. Lasst die Masse etwas abkühlen. In der Zwischenzeit mixt ihr die Eier und den Zucker schaumig. Dann gebt ihr die Schokoladen-Masse und das Salz dazu und rührt nochmals gut um. Am besten benutzt ihr einen Schneebesen (von Hand oder mit dem Handrührgerät). Siebt das Mehl und das Kakaopulver dazu. Alles gut zu einem feuchten Teig vermischen.

Schokoladen Gugel

Dann gebt ihr den Teig in einen Spritzsack und befüllt so die Gugel-Förmchen. Ihr könnt ruhig ca. 3/4 der Vertiefung füllen, die Gugel gehen nicht stark auf. Backt sie für 12 Minuten in der Mitte des Ofens und lasst sie anschliessend etwas in der Form abkühlen, bevor ihr sie auf ein Gitter stürzt.

Während die Küchlein abkühlen, könnt ihr die restlichen 100g Schokolade in einer hitzefesten Schüssel über Wasserdampf schmelzen. Mit einem Löffel schwenkt ihr nun die flüssige Schokolade über den Gugel zur Dekoration. Zum Schluss könnt ihr, wenn ihr wollt, noch etwas Kokosnuss-Flocken darüber streuen. Und fertig sind die kleinen Küchlein. Warm schmecken sie absolut himmlisch, denn dann ist der Kern noch richtig schön flüssig!

Mini Gugel aus Schokolade

Habt ihr noch etwas Teig übrig? Einfach eine normale Silikon-Muffin-Form füllen und ca. 3 Minuten länger im Ofen lassen. Wie ihr die Schokolade so über die Muffins respektive Gugels ziehen könnt, zeige ich in diesem Artikel: Zitronen Mini-Gugel mit weisser Schokolade.

Schokoladen Muffin mit Schokoladenüberzug

Danke LalaSophie für die Inspiration 😉

Verfasst von

Digital unterwegs, Feministin, Reisefüdli, Food-Bloggerin: knusperknusper.com , Snowboarderin, Taucherin, Musikliebhaberin.

Sag mir deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s