Zitronen-Mini-Gugel mit weisser Schokolade

Meine Mama hat mir vor Ewigkeiten eine Mini-Gugel-Backform aus Silikon geschenkt. Besser gesagt abgetreten, da sie der Meinung war, dass ich wohl eher was darin Backen würde. Ich habe die Form noch nie gebraucht… Bis jetzt. Die Zitronen-Gugel (Gugelhupfe? Gugelhüpfe? Gugels?) sind super geworden, habe einige Komplimente eingeheimst. Vor allem bin ich stolz, dass die Schokoladenglasur so gut herausgekommen ist.

Mini-Gugel

Ihr braucht folgende Zutaten für 12 Mini-Gugel:

  • 125g Butter
  • 125g Zucker
  • 1 TL Vanille-Extrakt (wie ihr das selbst macht, beschreibe ich hier) oder 1 Päckchen Vanille-Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Zitrone (Saft und etwas Schale)
  • 3 Eier
  • 250g Mehl (ich habe helles Urdinkelmehl verwendet)
  • 2 TL Backpulver
  • 150g weisse Schokolade

Den Ofen auf 150° Umluft vorheizen. Wie immer – Vorbereitung ist Queen 🙂

Dann in einer Schüssel die weiche Butter mit dem Zucker, dem Vanille-Extrakt und dem Salz cremig rühren. Am besten mit einem Schneebesen. Danach ca. 3 EL Zitronensaft und etwas abgeriebene Schale hinzugeben. Die Eier nacheinander untermischen. Das Mehl und Backpulver zur nassen Masse dazusieben und alles zu einem Teig zusammenfügen. Anschliessend den Teig in einen Spritzsack geben und ca. 2/3 der Gugel-Form füllen.

Mini-Gugel in Silikon-Backform

Anschliessend gehen die Mini-Gugel für 15min in den Ofen. Ihr müsst sie ca. 5 min in der Form abkühlen lassen bevor ihr sie vorsichtig rausdrückt. Die Form abwaschen und trocknen.

In der Zwischenzeit könnt ihr die Schokolade in kleine Stücke brechen und in einer Schüssel über dem Wasserdampf langsam schmelzen. Dann gebt ihr etwas Schokolade in jede Vertiefung der Silikon-Form und drückt die Gugel hinein, damit sich die Schokolade gut am Rand entlang verteilt. Das Ganze muss für mind. eine Stunde in den Kühlschrank. Dann könnt ihr die glasierten Gugel vorsichtig aus der Form drücken und fertig!

P.S. Ich hatte noch etwas Teig übrig und habe noch 4 Muffins in einer Silikon-Form gebacken. Die habe ich einfach 5 Minunten länger im Offen gelassen.

Muffins Zitrone

Verfasst von

Digital unterwegs, Feministin, Reisefüdli, Food-Bloggerin: knusperknusper.com , Snowboarderin, Taucherin, Musikliebhaberin.

Sag mir deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s