Rhabarber-Tarte mit Vanille und Sträusel

Am letzten Wochenende war Muttertag… Ich weiss, jeder sagt, seine Mama sei die Beste. Aber ich behaupte nun mal steif und fest, dass MEINE Mama die aller aller Beste ist ❤ Anyway… Muttertag ist immer im Frühling und da gibt’s Rhabarber, mmmmmh… Die Tarte entsteht in drei Arbeitsschritten: Rhabarber einlegen, Teig für den Boden und die Füllung vorbereiten.

Rhabarbekuchen

Aber zuerst: Backofen vorheizen auf 180° Umluft 🙂 Vorbereitung ist alles!

1. Rhabarber – Dazu braucht ihr folgende Zutaten (für eine Springform von 18cm):

  • 2 Stangen Rhabarber
  • 1 Zitrone (Saft und Schale)
  • 25g Zucker

Die Rhabarberstängel schälen und in Stücke schneiden. Die Schale der Zitrone sowie den ganzen Saft dazu geben. Den Zucker umrühren und das Ganze für mind. 1 Stunde zugedeckt ziehen lassen.

2. Mürbeteig – Dazu braucht ihr folgende Zutaten:

  • 170g Mehl
  • 75g Zucker
  • 110g Butter (kalt)
  • 1 kleines Ei
  • 80g Mandeln

Das Mehl sieben und mit dem Zucker vermischen. Anschliessend die Butter in Stücken dazugeben und  alles zu einer krümeligen Masse vermischen (nicht kneten). Anschliessend ein kleines Ei verquirlen und dazugeben. Den Teig ca. 30min in den Kühlschrank stellen. Danach ca. 1/5 des Teigs mit den Mandeln zu Sträusel vermischen.

Eine Springform von 18cm Durchmesser einbuttern und ca. die Hälfte des Teigs auf dem Boden auswallen. Der Rest des Teigs dem Rand entlang hochziehen. Alles gut andrücken und mit einer Gabel dicht einstechen. Den ganzen Teig nochmals in den Kühlschrank stellen.

3. Füllung – Dazu braucht ihr folgende Zutaten:

  • 3 Eigelb (die Eiweiss könnt ihr z.B. als Kokosmakronen weiterverarbeiten)
  • 150ml Milch
  • 150ml Vollrahm
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 75g Zucker
  • 30g Mehl

Die Eier trennen und das Eigelb mit 75ml Milch, dem Vanilleextrakt und dem Zucker schaumig rühren. Zuletzt das Mehl dazugeben. Den Rest der Milch mit dem Rahm und dem Saft (nur der Saft) der Rhabarber (siehe Schritt 1) in einem kleinen Kochtopf aufkochen. Sobald die Milch köchelt, die Eiermasse unter ständigem Rühren dazu giessen. Weiter Rühren, bis die Creme dicklich wird, wie ein Pudding.

Rhabarberkuchen mit Vanille

Nun könnt ihr die Tarte zusammenstellen. Die Füllung auf den gekühlten Teig geben und die Rhabarberstückchen darauf verteilen. Zum Schluss gebt ihr die Mandelsträusel obendrauf geben und schon ist die Tarte ready für den Ofen. Backt sie nun ca. 40min, bis der Teig schön Goldbraun ist. Nachher ca. 15min in der Form abkühlen lassen und erst anschliessend auf ein Gitter zum Auskühlen geben. En Guete!

P.S.: Für diesen Kuchen liess ich mich von knusperstuebchen.net inspirieren – ein wirklich toller Blog!

Verfasst von

Digital unterwegs, Feministin, Reisefüdli, Food-Bloggerin: knusperknusper.com , Snowboarderin, Taucherin, Musikliebhaberin.

Sag mir deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s