Kokosmakronen

Zum Backen braucht es oft – fast immer – Eier. Das ist toll, ich liebe Eier! Eigentlich unglaublich, was man mit einem einfachen Hühnerei so alles machen kann: Rührei, hartes Ei, 3-Minuten-Ei, Spiegelei, pochiertes Ei, Eischnee… Man kann es in süssen und pikanten Speisen verwenden und gesund ist das Ei auch noch!

Ich versuche, nie ein Ei zu verschwenden. Bei gewissen Backwaren braucht es aber nur entweder das Eigeld oder das Eiweiss. Heute war es wieder einmal so weit. Für den Muttertag habe ich eine Rhabarber-Tarte (Rezept folgt) gebacken, bei der ich drei Eigelbe benötigte. Nun, was sollte ich jetzt mit dem restlichem Eiweiss machen? Kokosmakronen 🙂

Kokosmakronen

Für diese Kokosmakronen braucht ihr nur vier Zutaten:

  • 3 Eiweisse
  • 1 Prise Salz
  • 150g Zucker
  • 150g Kokosflocken

Den Backofen bitte auf 150° Umluft vorheizen. Ihr benötigt wahrscheinlich zwei Backbleche – kommt etwas darauf an, wie gross ihr die Makronen macht. Wichtig ist, dass ihr genügend Abstand zwischen den Makronen lasst, da sie etwas breiter werden im Ofen.

Die drei Eiweisse schlagt ihr nun mit der Prise Salz ganz steif. Danach lasst ihr den Zucker langsam dazu rieseln und rührt ständig weiter. Die Masse sollte ihre Form behalten, wenn ihr den Schwingbesen herauszieht. Zum Schluss die Kokosflocken mit einem Gummischaber unter die Eimasse ziehen.

Kokosmakronen 2

Mit zwei Kaffee-Löffel könnt ihr nun kleine Kokoshäufchen auf einem Backblech formen. Je nach dem wie gross ihr sie macht, müssen sie für 15 bis 20 Minuten in den Ofen. Danach könnt ihr sie auf dem Blech abkühlen lassen und sorgfältig vom Backpapier lösen. Gut verschlossen aufbewahren oder rasch geniessen 🙂

Die Makronen habe ich gleich meiner tollen Mama zu Muttertag geschenkt. Ich liebe übrigens Einmach-Gläser! Die sind fast so vielfältig wie ein Hühnerei 😉 Sie eignen sich zum Beispiel als stylische Geschenkverpackungen:

Kokosmakronen im Einmach-Glas

Verfasst von

Digital unterwegs, Feministin, Reisefüdli, Food-Bloggerin: knusperknusper.com , Snowboarderin, Taucherin, Musikliebhaberin.

Sag mir deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s