Apfel-Torte mit einer gebräunten Buttercreme

Die Apfel-Zimt-Saison ist zwar theoretisch vorbei, aber nicht bei mir! Ich finde diese Mischung geht immer, ob warm oder kalt, ob Sonnenschein oder Schnee… Deshalb habe ich für einen Grillabend eine kleine Apfel-Torte gebacken, die sehr gut ankam. Mit „klein“ meine ich eine zweilagige Torte mit einem 15cm-Umfang.

Apfel-Torte von Oben mit Blumen

Für das Biskuit braucht ihr folgende Zutaten:

  • 75g Butter
  • 2 kleine Eier
  • 120g Zucker
  • 1 TL Vanille-Extrakt (DIY: ca. 3 Vanille-Stangen längs aufschneiden, in ein verschliessbares Glas geben und mit Vodka auffüllen. Ca. 2 Monate ziehen lassen und danach immer wieder auffüllen.)
  • 90g Weissmehl
  • 1TL Backpulver
  • 1.5TL Zimt
  • 75g Apfelmus
  • 1 grosser Apfel (ca. 120g)

Ein Stück Apfel-Torte von Oben

Vorbereitung ist alles: Heizt den Backofen vor auf 175° Umluft. Eine 15cm-Backform einbuttern und mit Mehl ausklopfen.

Die Butter in einer Pfanne langsam schmelzen und etwas abkühlen lassen. Die Eier, den Zucker und die Vanille aufschlagen, bis die Masse schaumig wird. Die abgekühlte Butter darunter mischen. Die trockenen Zutaten mischen, zur Eier-Butter-Masse sieben und alles gründlich umrühren. Den Apfel zum Apfelmus raffeln und beides zum Teig hinzugeben. Den fertigen Teig in die Form füllen und 40 Minuten backen.

Tipp: Damit das Biskuit schön flach wird, könnt ihr ein nasses Handtuch zuschneiden und um die Backform binden. Ich befestige das Tuch jeweils mit einer Sicherheitsnadel.

Während das Biskuit backt, könnt ihr den Apfelkompott herstellen:

  • 1.5 Äpfel (ca. 150g)
  • 30ml Wasser
  • 20g Zucker
  • ein kleiner Schuss Vanille-Extrakt

Die Äpfel schälen und klein schneiden. Mit den restlichen Zutaten in einer Pfanne ohne Deckel ca. 10 Minuten köcheln lassen. Die Äpfel sollten schön weich, aber noch kein Mus sein. Den Kompott abkühlen lassen und anschliessend in den Kühlschrank stellen.

Apfel-Torte ein Stück

Für die Buttercreme benötigt ihr folgendes:

  • 120g Butter
  • 90g Puderzucker
  • 40g Vollrahm
  • 1 Prise Zimt (oder mehr, je nach Geschmack)

Die Butter in eine kleine Pfanne geben und langsam schmelzen lassen. Weiter erhitzen und umrühren, bis die Butter goldgelb wird und nicht mehr zischt. Die Butter riecht nun etwas nach Karamell. Danach abkühlen lassen und abgedeckt in den Kühlschrank stellen, bis sie etwas stockt. Anschliessend die Butter mit dem Handrührgerät aufschlagen und den Rest der Zutaten hinzugeben.

Mittlerweile sollte euer Biskuit fertig sein. Nehmt es aus dem Ofen und lasst es noch ca. 10 Minuten in der Form abkühlen.

Wichtig: Das Warten ist essentiell! Ich war ungeduldig und habe versucht das Biskuit zu stürzen ohne die 10 Minuten abzuwarten. Es ist mir auseinander gebrochen und ich musste das Ganze nochmals von vorne beginnen.

Danach könnt ihr das Biskuit auf ein Gitter stürzen und vollständig abkühlen lassen. Dann kann es in der Mitte längs halbiert werden. Wenn alle Zutaten schön kühl sind, kann die Torte zusammengesetzt werden. Achtet darauf, dass der Deckel der Torte möglichst keine Schnittseite ist. In die Mitte der zwei Biskuit-Böden gebt ihr den Apfelkompott. Mit einem Spachtel könnt ihr nun die Buttercreme auftragen. Ich mag es nicht, wenn die Schicht zu dick ist, deshalb habe ich die Torte „halbtransparent“ gelassen. Den Rest der Buttercreme habe ich in eine Spritztülle gegeben und kleine Spitzen auf die Oberseite gezaubert.

Apfel-Torte von Oben

Die Torte ist relativ wärmeresistent! Sie kommt also ruhig eine Weile ohne Kühlschrank aus. Eignet sich besonders gut, wenn sie auf einem Dessertbuffet präsentiert werden soll 😉

Verfasst von

Digital unterwegs, Feministin, Reisefüdli, Food-Bloggerin: knusperknusper.com , Snowboarderin, Taucherin, Musikliebhaberin.

Sag mir deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s