Zitronentorte mit Lemon Curd

Meine neueste Herausforderung, die ich mir selbst geschaffen habe, sind Torten…

Meine erste, eine Himbeer-Schokoladen-Kreation, ist noch verbesserungswürdig. Ich werde sie sicherlich nochmals probieren und mit euch das Rezept und meine Erfahrungen teilen. Nun habe ich jedoch eine weitere probiert, die mir viel besser gelungen ist: Die Zitronentorte mit Lemon Curd.

Für die Tortenböden braucht ihr folgende Zutaten:

  • 3 grosse Eier
  • 220g Zucker
  • 100ml Wasser
  • 180g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Vanillepulver
  • 1/2 Zitrone, abgeriebene Schale

BacktrennpapierringAls erstes heizt ihr den Backofen auf 175° Umluft vor. Nun nehmt ihr eine Backform von 15cm Durchmesser und buttert sie ein. Danach schneidet ihr einen „Kragen“ aus Backtrennpapier für die Form aus, der über den Rand hinweg geht und schneidet an einer Längsseite in ca. 1cm Abstand kleine  Füsschen. Dann könnt ihr den Kragen in die Form kleben und die Füsschen umgeknickt am Boden festkleben. Danach noch einen runden Kreis mit 15cm Durchmesser ausschneiden und wiederum in die Form kleben.

Eier und Zucker in einer Schüssel schaumig schlagen – das dauert ca. 5min. Das Wasser in einer Pfanne erhitzen und unter die Eiermasse rühren. Anschliessend Mehl, Vanille- und Backpulver in einer Schüssel mischen und zu den Eiern sieben. Die Zitronenschale dazureiben und nochmals vorsichtig umrühren. Der Teig kann nun in die Form gegeben und 55min gebacken werden.

Tipp: Damit der Teig schön gleichmässig aufgeht, könnt ihr aus einem alten Küchen- oder Frotteetuch Streifen ausschneiden, nass machen und mit Büroklammern um die Form binden. Man kann auch professionelle „Baking-Strips“ kaufen, aber das ist die günstigere Variante.

Stück ZitronenkuchenNach dem Backen den Tortenboden ca. 10min auskühlen lassen in der Backform. Danach auf ein Gitter stürzen und mind. eine Stunde kühl stellen. Anschliessend kann mit einem grossen Küchenmesser der Teig horizontal geviertelt werden.

Nun könnt ihr Schicht für Schicht mit Lemon Curd bestreichen und die Tortenböden aufeinandersetzen. Die oberste Schicht sollte eine gerade Schnittfläche sein und nicht mehr mit Lemon Curd bestrichen werden. Den Kuchen nochmals kühl stellen. Je kälter, desto einfach könnt ihr ihn nachher mit dem Frosting überziehen.

Für den Zitronenrahm für das Frosting braucht ihr:

Zitronen-Kuchen mit Lemon Curd 2Den Vollrahm mit dem Mascarpone zusammen steif schlagen, dann mit dem Lemon Curd zu einer glatten Masse vermischen. Eine erste glatte Schicht mit einem Spachtel auf die Torte auftragen und die Torte nochmals kühl stellen. Anschliessend eine dicke Schicht Zitronenrahm darüber streichen. Ca. 1/4 des Rahms in einen Spritzsack füllen und damit kleine Spitzen auf die Torte geben. Ich habe die Deko noch mit etwas goldener Lebensmittelfarbe in Puderform abgerundet. Achtet darauf, dass die Torte nicht zu warm bekommt, da sonst der Rahm verlaufen könnte. Viel Spass!

Verfasst von

Digital unterwegs, Feministin, Reisefüdli, Food-Bloggerin: knusperknusper.com , Snowboarderin, Taucherin, Musikliebhaberin.

Sag mir deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s