Leckere Zimtschnecken

ZimtschneckeBei unserer Reise nach Kopenhagen kamen wir relativ spät in der Stadt an. Das lag einerseits daran, dass wir einen Abendflug gebucht haben, andererseits jedoch auch an unserer Unfähigkeit Subway von Train zu unterscheiden. Auf jeden Fall sind wir irgendwann spät in unserer Wohnung angekommen und verspürten noch ein kleines Hüngerchen. So gingen wir in einen nahegelegenen Laden und was fanden wir dort? Kanelbolle – dänische Zimtschnecken. Das war der Beginn einer Liebesgeschichte…

Nun habe ich natürlich versucht die Zimtschnecken daheim nach zu backen. Nach sagenhaft schlechten drei Versuchen, habe ich nun eingermassen anständige Zimtschnecken zustande gebracht. Dies möchte ich natürlich mit euch teilen.

Ihr braucht folgende Zutaten für den Hefeteig für ca. 8 grosse Zimtschnecken:

  • 250 g Halbweissmehl
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 EL Zimt
  • 1/4 TL Kardamompulver
  • 25 g Rohzucker
  • 1/2 Päckli Trockenhefe
  • 30 g Butter weich (nicht flüssig)
  • 1.5 dl Milch

Für die Füllung und die Glasur braucht ihr folgendes:

  • 70 g Butter weich (nicht flüssig)
  • 70 g Rohzucker
  • 1 EL Zimt
  • 1 EL Mehl
  • 50 g Puderzucker
  • wenig Milch (ca. 1/2 EL)

Für den Hefeteig mischt ihr alle Zutaten bis zur Hefe in einer Schüssel. Danach gebt ihr die Milch und die Butter dazu und knetet alles zu einem schönen Teig. Diesen müsst ihr nun ca. 2 Stunden bei Raumtemperatur aufgehen lassen (ca. doppelte Grösse). Am besten deckt ihr die Schüssel mit einem Küchentuch zu.

In der Zwischenzeit könnt ihr die Butter, den Rohzucker, den Zimt und das Mehl zu einer klebrigen Masse vermischen. Ein Backblech mit Backtrennpapier auslegen.

Zimtschnecke in der AbendsonneSobald der Teig aufgegangen ist, verteilt ihr etwas Mehl und Zucker auf der Arbeitsfläche und wallt den Teig viereckig aus. Der Teig sollte ca. 8mm dick sein. Dann streicht ihr die Butter-Zucker-Zimt-Mischung darauf. Ca. 1cm am Rand freilassen. Anschliessend den Teig der Länge nach aufrollen und mit einem sauberen Messer in ca. 3-4cm breite Rollen schneiden. Diese mit genügend Abstand auf dem Blech verteilen und im kalten Ofen 20-25 Minuten bei 180° Umluft goldbraun backen.

Die Schnecken vom Blech nehmen und auf ein Gitter geben. Danach den Puderzucker und die Milch mischen und mit einem Pinsel auf den noch warmen Zimtschnecken verteilen.

Tipp: Damit es nicht so eine Sauerei gibt, das Backtrennpapier unter das Gitter legen.

Anschliessend könnt ihr die Zimtschnecken auskühlen lassen und geniessen. Sie sind gut ein paar Tage haltbar, wenn sie z.B. in einer Guetzli-Box trocken gelagert werden. En Guete!

Verfasst von

Digital unterwegs, Feministin, Reisefüdli, Food-Bloggerin: knusperknusper.com , Snowboarderin, Taucherin, Musikliebhaberin.

Sag mir deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s