Saumässig gute Schoko-Cupcakes

Schokoladen-Cupcakes mit MarzipanschweinchenFür einen Themen-Apéro habe ich schweinische Cupcakes gebacken… Die Idee kam von einer Freundin. Sie sagte, sie hätte Schokoladen Cupcakes gesehen, bei denen Marzipanschweinchen sich in der Buttercreme „gesuhlt“ hatten. Leider habe ich nirgends geeignete Marzipanschweinchen gefunden – so musste ich sie selbst herstellen. Ich habe mir neutral gefärbten Marzipan und pinke Lebensmittelfarbe gekauft.

Tipp: Professionelle Lebensmittelfarbe zu kaufen lohnt sich. Sie ist intensiver, man braucht also deutlich weniger (wie ihr seht, habe ich die Schweinchen viel zu sehr pink gefärbt), und sie hat keinen Eigengeschmack.

Für die Köpfe habe ich einige gleichmässige Kugeln geformt (für den Köper) und je fünf kleine Kügelchen davon abgetrennt. Diese habe ich zu Öhrchen, einer Schnauze und zwei Pfoten geformt. Mit etwas Wasser halten diese gut am Körper fest. Für die Augen habe ich zwei weisse Zuckerperlen verwendet, denen ich mit einem wasserfesten Stift zwei Pupillen aufzeichnete. Für die Hinterteile formte ich wiederum gleichmässige Kugeln und mit einem zusätzlichen Stück Marzipan das Ringelschwänzchen.

Doch nun zur Basis, den Cupcakes. Für 12 Schokoladen Cupcakes braucht ihr folgende Zutaten:

  • 125g Butter
  • 150g Zucker
  • 1 Vanille Stange (ich steh nicht so auf den Vanille Zucker)
  • 2 Eier
  • 2 EL Kakaopulver (nicht Caotina, sondern richtigen Kakao)
  • 150g Mehl (gesiebt)
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 100g Quark (Sauerrahm tut’s auch)

Die Butter mit dem Zucker und dem Vanille-Mark (die Vanille-Stange halbieren und das Mark mit einem Messer auskratzen) in einer Pfanne sorgfältig schmelzen und anschliessend abkühlen lassen.  Danach in eine Schüssel geben und mit cremig schlagen – dies geht einfach mit einem elektronischen Handrührgerät oder mühsam mit einem Schwingbesen. Dann die Eier unterrühren. Das Kakaopulver mit etwas Wasser glattrühren (beginnt mal mit 2 EL Wasser, aber sehr wahrscheinlich braucht es etwas mehr). Die Kakaomasse nun ebenfalls in die Schüssel geben und alles gut umrühren. Nun das Mehl, das Backpulver, die Prise Salz und den Quark dazugeben und sorgfältig zu einem Teig verrühren.

Schokoladen-CupcakesDer Teig kann nun auf das mit Förmchen belegte Muffinblech verteilt werden. Auf der mittleren Leiste im Backofen 20min backen (150° Umluft, 175° Unter- / Oberhitze). Nach dem Backen sollten die Cupcakes auf einem Blech verteilt werden, damit sie abkühlen können.

Nun kommen wir zur Buttercreme. Ich mag die normalen Buttercremen meist nicht so gut, da sie mir oft zu süss sind. Diese besteht jedoch nicht nur aus Butter und Zucker, sondern zusätzlich aus Schokolade… Ihr braucht dazu:

  • 100g Zartbitterkuvertüre (ich habe helle Schokolade genommen, die Buttercreme sähe aber mehr wie „Dreck“ aus mit Zartbitterkuvertüre)
  • 200g weiche Butter (nicht geschmolzen)
  • 200g gesiebter Puderzucker

Das Frosting kann im Wasserbad geschmolzen werden und zur Butter in eine Schüssel gegeben werden. Anschliessend wird die Masse mit dem Puderzucker vermischt, bis es eine homogene Masse ist. Die Buttercreme wird nun in einen Spritzsack gefüllt und auf die mittlerweile kühlen Cupcakes verteilt.

Tipp: Den Spritzsack unten mit einer Haushaltsklammer verschliessen und in einen Massbecher stellen. Das Ende des Sacks oben über den Rand klappen und mit einem Löffel die Buttercreme einfüllen.

Anschliessend kann man die Marzipanschweinchen in die Buttercreme drücken. Sie müssen gut angedrückt werden, sonst fallen sie leicht wieder raus.

Ich habe sehr gutes Feedback erhalten für diese Cupcakes – auch wegen ihres Geschmacks, nicht nur wegen den Schweinchen.

Schokoladen-Cupcake mit RoseP.S. Vor einiger Zeit habe ich die gleichen Cupcakes gemacht und sie mit einer Marzipanrose (dieses Mal gekauft) dekoriert. Sehen auch toll aus.

 

 

Verfasst von

Digital unterwegs, Feministin, Reisefüdli, Food-Bloggerin: knusperknusper.com , Snowboarderin, Taucherin, Musikliebhaberin.

Sag mir deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s